Skip to main content

Mit der richtigen Festival Ausrüstung in ein unvergessliches Festival Wochenende starten

Die Tage werden länger, gute Laune macht sich unter uns breit – es wird Sommer. Sommerzeit ist zu gleich auch Festival Zeit. Sei es Wacken, Tomorrowland oder Rock am Ring, der Trip zum Festival muss gut geplant sein, denn die Festival Ausrüstung entscheidet, ob das Wochenende ein voller Erfolg wird oder nicht.

Fotoquelle: Pixabay https://pixabay.com/de/publikum-konzert-musik-unterhaltung-868074/

Damit bei der Planung für ein unvergessliches Festival Wochenende nichts schief geht, hilft eine Festival Packliste. Auf der Liste findet man alles, was man für ein Festival benötigt. Von der richtigen Ausrüstung bis zur Luxus Camping Variante ist alles dabei. So ist man für wirklich jede Situation auf dem Campingplatz gewappnet. Schritt für Schritt kann man abhaken, was man bereits eingepackt hat und erhält somit immer den Überblick.

Was gehört zu einer guten Festival Ausrüstung?

Zunächst gibt es ein paar Basics, die auf einem Festival auf keinen Fall fehlen dürfen. Dazu gehört natürlich das wichtigste: das Zelt. Besonders gut für Festivals eignen sich übrigens Wurfzelte, da diese zum einen sehr leicht zu transportieren sind und zum anderen in Sekundenschnelle aufgebaut sind. Für den Komfort im Zelt sorgen Feldbett, Schlafsack und Kissen. So ist eine Nachtruhe garantiert.

Damit man gestärkt in ein Festival Tag starten kann, sollte man ausgiebig Frühstücken. Dafür kann man sich eine kleine „Kochnische“ im eigenen Camp einrichten. Ein Gaskocher und eine passende Kartusche eignen sich ideal um seine Freunde mit kleinen Festival Leckereien wie Ravioli zu bekochen. Tasse, Teller und Campingbesteck dürfen dann natürlich auch nicht fehlen. Wer auf den Luxus eines Steaks oder leckeren Grillwurst nicht verzichten möchte, kann auch gerne einen Grill mit Kohle einpacken. Allerdings sollte man sich vorher genau beim Veranstalter informieren, was auf dem Camping Gelände erlaubt ist, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden.

Wichtig: Die richtige Atmosphäre auf dem Campingplatz finden

Auf Festivals fährt man am liebsten mit seinen Freunden. Um für Atmosphäre auf dem Campingplatz zu sorgen eignet sich ein Pavillon. Unter dem Pavillon kann man sich am besten mit seinen Freunden treffen und die Zelte direkt um diesen platzieren. Sollte es ein heißes Wochenende werden gibt der Pavillon Sonnenschutz. Beim Kauf sollte man darauf achten, dass der Pavillon wasserfest ist, denn dann hat man auch bei schlechtem Wetter eine geschützte Sitzmöglichkeit im Freien.

Panzertape und Müllsäcke gehören ebenfalls zur absoluten Grundausrüstung. Falls etwas kaputt geht oder wieder befestigt werden muss, kann man zum Universalhelfer, dem Panzertape, greifen.
Für Festivalbesucher, die ihre Gummistiefel zu Hause vergessen haben, gibt es noch einen absoluten Geheimtipp. Aus Müllsäcken und Panzertape ist in kürzester Zeit ein Gummistiefel Ersatz gebaut. Damit steht einer Matschparty nichts mehr im Weg.

Fotoquelle: Pixabay https://pixabay.com/de/camping-wald-menschen-natur-lager-1021231/

Tipps & Tricks

Die richtige Planung ist das A und O bei jedem Festival. Vor dem Festival Wochenende sollte man sich unbedingt mit seinen Freunden zusammen setzten und einen konkreten Plan aufstellen. Auf einem Zettel sollte man genau notieren wer für welchen Teil der Ausrüstung verantwortlich ist. Das erspart einem am Festival Wochenende eine Menge Zeit und Kraft, denn die Wege vom Parkplatz bis zum Campingplatz können oft mehrere Kilometer lang sein.

Darüber hinaus sollte man sich vor dem Festival immer beim Veranstalter genau darüber informieren, welche Utensilien und Gegenstände erlaubt sind. Nichts ist ärgerlicher als einen Grill oder Trockeneis bis zum Campinggelände zu schleppen, um dann am Eingang fest zu stellen, dass diese gar nicht erlaubt sind.


Ähnliche Beiträge